Einträge von

Öffnungen – Wo und wann ist Sexarbeit wieder erlaubt

Mit Kommentaren von Johanna Weber (politischer Sprecherin) Nach dem ersten Lockdown gab es kaum ein Bundesland, welches die Sexarbeit ohne Gerichtsurteile wieder zuließ. Oft waren sogar mehrere Klagen von verschiedenen Betroffenen notwenig, bis es zu Öffnungsschritten kam. In Hessen und in Mecklenburg-Vorpommern gar, gab es keine Unterbrechung und das Arbeitsverbot für unsere Branche herrscht seit März […]

17. Juni: Vortrag & Diskussion – Positionspapiere Sexarbeit von SPD und CDU im Vergleich

Datum: 17.06.2021 | Donnerstag Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr Kosten: kostenlos – Teilnahme an dieser Veranstaltung NUR für BesD-Mitglieder HIER Mitglied werden  –> Schnuppermitgliedschaft ist kostenlos! Anmeldung direkt bei Johanna Weber Mail: johanna@besd-ev.de WhatsApp oder Anruf: 0151-1751 9771 Telegram @Johanna_Weber Bitte benütze die Mailadresse, mit der du beim BesD Mitglied bist (oder gib deine BesD-Mitgliedsnummer an). Schreib […]

26. Mai: Jugendschutzrecht für Sexarbeit – Wie schreibe ich Texte und Bilder gesetzeskonform

Datum: 26.05.2021 | Mittwoch Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr Für alle BesD-Workshops gilt „Sexworker only“. Das heißt, eine Teilnahme ist nur für aktive oder ehemalige Sexarbeiter:innen möglich.  Kosten: Die Teilnahme ist für BesD-Mitglieder kostenlos, Nicht-Mitglieder bitten wir um eine Spende von 25 € an den BesD e.V. Unsere –> Schnuppermitgliedschaft ist kostenlos! Anmeldung: via Mail: johanna@besd-ev.de per WhatsApp: 0151-1751 […]

Antworten zu Diskriminierungsvorwürfen gegen den BesD

Was sagt der BesD zu den Vorwürfen der Diskriminierung?  Die aktuellen Vorwürfe der Diskriminierung entstammen nicht der Befürwortung oder Ablehnung von Antidiskriminierung, sondern vielmehr von unterschiedlichen Vorstellungen darüber, welche Formen des Aktivismus für die Bekämpfung von Diskriminierungen geeignet und praktikabel sind.  Ein interner Konflikt kulminierte kürzlich in dem öffentlichen Austrittsschreiben der im letzten Jahr gegründeten […]

10 Gründe gegen die 3Sat-Sendung – Prostitution: Kein Job wie jeder andere

von Johanna Weber Ein Thema, das die Menschen lockt, aufwendig produziert und handwerklich auf den ersten Blick gut gemacht. Das Futter für einen Sendeplatz zur Primetime des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Doch bei genauerer Betrachtung ist die Sendung eher ein gutes Beispiel für schlechten Journalismus. Link zur Sendung -> https://www.3sat.de/wissen/wissenschaftsdoku/210304-prostitution-wido-104.html 1. Mit falschen Versprechungen zum Mitmachen animieren […]

Kommentar zum Positionspapier der CDU „Prostituierte schützen – Zwangsprostitution bekämpfen – Ausstiegsangebote stärken“

Kommentar von Johanna Weber, politische Sprecherin des BesD Es hätte schlimmer kommen können. So war meine erste Reaktion auf den 8-seitigen Output der CDU. Richtiger wäre, vom Output der Frauen-Union zu sprechen, denn die Männer in der CDU, die sich mit dem Thema Sexarbeit die weiße Weste schmutzig machen, kann man an einer Hand abzählen. […]

Tag gegen Gewalt an Sexarbeitenden – Macht mit!

Wie jeden Winter gibt es auch 2020 kurz hintereinander die beiden internationalen Tage gegen Gewalt an Frauen (25.11.) und gegen Gewalt an Prostituierten (17.12.) Gewalt gegen Frauen oder Prostituierte findet vor allem versteckt, im vermutlich sicheren Rahmen, oft im eigenen Heim statt. Ob es psychischer Druck ist oder physische Gewalt – beides ist schlimm, unnötig […]

EXIT-Kampagne gegen „Zwangsprostitution“ in NRW – gut gemeint aber….

„Nordrhein-Westfalen gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution“ ist der markante Titel einer groß angelegten Kampagne, den das Gleichstellungsministerium in NRW sich auf die Fahne geschrieben hat. Dass dasselbe Ministerium sich gegen „Freierbestrafung“ und gegen ein generelles „Prostitutionsverbot“ ausspricht, ist sehr vernünftig, läßt sich aber in dieser Kampagne nicht erkennen. Grundsätzlich ist es sehr lobenswert, dass eine Landesregierung […]

Shutdown für Freizeitaktivitäten ab 2.11. – gemeinsam schließen, muss auch gemeinsam wieder öffnen heißen

Der Beschluss der Bundesregierung für einen neuen Lockdown ist gefallen. Das Zauberwort lautet nun nicht mehr Systemrelevanz, sondern diesmal heißt es „Freizeitaktivitäten einschränken“. Für Prostitutionsstätten gilt dies genauso wie für Kinos, Restaurants, Sportvereine usw. Ab dem 2.11. werden nun alle Freizeiteinrichtungen geschlossen für vier Wochen. Die Betonung liegt hier auf ALLE. Wir befürchten jedoch, dass […]

Rheinland-Pfalz – die Ersten werden die Letzten sein?

Gestern hat die rheinland-pfälzische Landesregierung eine aktualisierte Corona-Verordnung verabschiedet. Im §4 findet sich eine mittlerweile sehr kurze Liste der Tätigkeitsbereiche, deren Ausübung immer noch untersagt sind.* 1. Clubs, Diskotheken und ähnliche Einrichtungen, 2. Kirmes, Volksfesten und ähnliche Einrichtungen, 3. Prostitutionsgewerbe Was soll man dazu noch sagen? Jeder der sich mit den Arbeitsabläufen und dem Alltag […]