BESD-WORKSHOPS: 
FÜR MEHR WISSENSAUSTAUSCH UNTER SEXWORKERN


Für alle BesD-Workshops gilt: „Sexworker only“. Das heißt, eine Teilnahme ist nur für aktiv oder ehemals aktiv in der Sexarbeit tätige Menschen möglich. Dort teilen wir unkompliziert Wissen miteinander und tauschen uns zu verschiedenen Themen aus. Im Moment finden alle Workshops online via Zoom statt. Weiter unten siehst du eine Übersicht über alle bisherigen Termine.

Für BesD-Mitglieder ist die Teilnahme kostenfrei. Sexworker die nicht BesD-Mitglied sind, bitten wir um einen Soli-Beitrag von 20€ an den Berufsverband. Falls du sowieso schon längst Mitglied beim BesD werden wolltest und den Workshop gratis besuchen willst – eine Mitgliedschaft ist bei uns auch kostenfrei möglich. 

Falls du einen Workshop-Vorschlag, einen Workshop-Wunsch oder Fragen hast, melde dich gerne bei Undine (undine@besd-ev.de).
BesD-Mitglieder erhalten automatisch alle Infos zu den Workshops per E-Mail – falls Du kein Mitglied bist, aber auch informiert bleiben willst, trage Dich hier ein:



STAMMTISCHE: LIVE ODER ONLINE ANDERE SEXWORKER TREFFEN


Suchst eine Runde, in der du offen über deinen Job sprechen kannst? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Vielleicht auch mal Einblicke in andere Bereiche der Sexarbeit bekommen?

Dann bist du hier richtig!

Wir sind offen für alle Sexarbeiter*innen, für Frauen, Männer und Transpersonen, egal welcher Nationalität.

Die Stammtische sind von Sexworkern für Sexworker und werden nicht von Beratungsstellen organisiert.

Falls du einen Stammtisch in der Stadt wo du wohnst oder arbeitest gründen und betreuen möchtest geben wir dir umfangreiche Hilfestellung dabei! Schick einfach eine Mail an sophie@besd-ev.de.

Workshop Anmeldung

20.03.24 – BesD Workshop | Sexarbeit „on the road“ – Tipps und Tricks für Arbeitsreisen durch Studios & Co

06.02.23 – BesD Workshop | Kommt das nordische Modell? Und was kann ich dagegen tun?

17.01.24 – Online-Infoveranstaltung | Du willst als Dominus oder Callboy arbeiten?

18.12.23 – BesD Workshop | Kommt das nordische Modell? Und was kann ich dagegen tun?

17.10.23 – Online-Infoveranstaltung | Du willst als Dominus oder Callboy arbeiten?

28. Juni: Es läuft nix! – Der veränderte Markt in der Sexarbeit und wie man trotzdem Geld verdient

03. Mai: Marketing für Sexworker – Arbeitspersona, Kundenbindung & Preisgestaltung

26. Januar: Datenschutz – Das solltest Du über Deine Rechte als Sexarbeiter*in wissen

11. Januar: Touring für Anfänger – So klappen Arbeitsreisen durch Terminwohnungen und SM-Studios

10.Januar: Jugendschutzrecht für Sexarbeit – Wie schreibe ich Texte und Bilder gesetzeskonform

07. Dezember: Outing als Sexworker – Mit wem sprichst Du (nicht) über Deine Arbeit?

02. November: Grenzen setzen – Professionelle Nähe und Distanz in der Sexarbeit

05. Oktober: Datenschutz-Pflichten – Worauf solltest Du als Sexarbeiter*in unbedingt achten?

22. September: Sexarbeits-Politik und Lobbyarbeit für Neulinge

17. Juni: Vortrag & Diskussion – Positionspapiere Sexarbeit von SPD und CDU im Vergleich

26. Mai: Jugendschutzrecht für Sexarbeit – Wie schreibe ich Texte und Bilder gesetzeskonform

6. Mai: So klappt’s mit Buchhaltung & Steuererklärung – Grundlagenwissen für selbstständige Sexworker

7. April: Gewaltfreie Kommunikation – So lassen sich Konflikte mit mehr Fingerspitzengefühl lösen

16. Dezember: Zwischen Weltrettung und Aktivist*innen-Burnout – Wie viel Aktivismus tut gut?

15. Oktober: Mehr erfahren über … Online-Sexarbeit – Geld verdienen mit OnlyFans, MyDirtyHobby & Co

2. September: Erotische Massage – Sinnliche Einfühlung, gekonnte Technik & spielerische Erotik